Schulhund Olaf der Grundschule St. Bonifatius, Überherrn

Schulhund Olaf der Grundschule St. Bonifatius, Überherrn

Im Frühjahr 2021 kam der Direktor unserer örtlichen Grundschule St. Bonifatius mit einer Projektidee auf uns zu: es ging um die Ausbildung eines Schulhundes!

Ein solcher Hund muss eine besondere „Therapiehundausbildung“ absolvieren und gemeinsam mit dem Frauchen/Herrchen eine Prüfung ablegen. Erst dann darf er in Schulklassen und dort wichtige Aufgaben übernehmen (nein, keine Hausaufgaben erledigen!).

Zu seinen Aufgaben zählen:

  • das Klassenklima verbessern und die Klassengemeinschaft stärken
  • für mehr Ruhe im Klassenzimmer sorgen
  • zur Reduzierung von Schulangst und Schulstress beitragen
  • helfen, isolierte Schüler besser zu integrieren
  • die soziale Kompetenz der Schüler fördern
  • helfen, Verantwortungsbewusstsein zu entwickeln durch das Übertragen von „Hundediensten“ wie Füttern, Gassi gehen
  • als Ruhepol und Seelentröster fungieren

…uvm.

Diese Idee hat uns überzeugt, denn in den zurückliegenden Pandemiejahren mussten besonders die Schulkinder auf einiges verzichten und mussten viel „einstecken“. Bestimmt kann Olaf hier die Kinder unterstützen und auf seine Weise dafür sorgen, dass es ihnen besser geht!

Also wurden wir zu Olafs Paten und haben seine Ausbildungskosten übernommen, damit das Projekt starten konnte. Im März diesen Jahres haben Hund und Frauchen die Prüfung erfolgreich bestanden und – tja, nun muss Olaf eben auch in die Schule 🙂

Und am 21.07. war es dann soweit: Olaf war zu Besuch in unserer Firma, um sich vorzustellen. Er kam in Begleitung seiner Besitzerin Frau Schanding-Korn, dem Schuldirektor Herrn Augustin sowie der Klasse 1.1 und ihrer Klassenlehrerin Frau Dünzer. In dieser Klasse war Olaf die letzten Wochen im Einsatz – das hat man gemerkt: Olaf war zwar die Aufregung dieses ungewohnten Besuchs anzumerken, aber die Kinder konnten ihn streicheln, an ihm „herumwuscheln“ etc, das hat ihm tatsächlich nichts ausgemacht. Ab dem kommenden Schuljahr wird Olaf dann noch mehr ins gesamte Schulleben integriert.

Frau Schanding-Korn hat sich herzlich bei uns für die Finanzierung der Ausbildung bedankt, damit sei ein großer Wunsch für sie in Erfüllung gegangen.

Wir freuen uns ebenfalls sehr, dass wir ihr dabei helfen konnten und dass wir
Olafs Patenschaft übernommen haben.